Erlebnis- und Trainingslager in Freiburg im Breisgau vom Dienstag, 26. Juni bis Freitag, 29. Juni 2018

 

 

 

Reisebericht:

 

 

 

Unsere Reisegruppe zum Erlebnis- und Trainingslager in Freiburg im Breisgau umfasste mit 29 SpielerInnen einen neuen Rekord. Nach einer individuellen Anreise mit den PKWs und einigen Missverständnissen über den Treffpunkt, treffen doch alle rechtzeitig auf dem Spielplatz des Badischen Pétanque Verein Freiburg zum Begrüssungs- Apéro ein. Ein herzlicher Empfang wurde uns zuteil vom Clubvorsitzenden Hans Jörg Grund und von unserem ständigen Begleiter Hans Koch. Der herrlich gelegene Spielplatz am See mit einer hervorragenden Infrastruktur bleibt bei uns neidvoll in bester Erinnerung. 26 Spielfelder zum Teil überdacht stehen zur Verfügung, die wir, natürlich nicht alle, nach der Verpflegung im Clublokal sogleich mit Spielen untereinander in Anspruch nahmen. Anschliessend ging es ins nahe gelegene **** Hotel Stadt Freiburg zum Zimmerbezug.

 

Am nächsten Tag stand der Ausflug mit dem ÖV und der Seilbahn auf den 1284 m hohen Schauinsland auf dem Programm. Das tolle Wetter trug dazu bei, dass wir einen herrlichen Rundblick auf die Stadt, die Umgebung bis in die Schweizeralpen geniessen konnten. Am Nachmittag trainierten wir auf der Anlage des Clubs, bevor einige den freien Abend individuell in der Stadt oder im Hotel verbracht haben.

 

Der folgende Tag begann wieder mit dem Tram zur Talstation der Schlossberg Bahn.

 

Die Wanderer nahmen den leichten Anstieg unter der Führung von Hans Koch zum Hotel Dattler unter die Füsse, während die «Nichtwanderer» sich vom wunderschönen Stadtpark mit den prächtigen Blumenrabatten sich begeistern konnten, um sich dann anschliessend mit der Schlossbergbahn zum Hotel fahren liessen. Auf der Terrasse wurde uns ein ausgezeichnetes Sommermenü bei strahlendem Sonnenschein serviert, mit einer herrlichen Aussicht wiederum auf die Stadt Freiburg. Nach einem kurzen Spaziergang durch die Stadt kehrten wir zum Spielplatz zum Training zurück.

 

Nach dem gemeinsamen Nachtessen beim Club war wieder freier Ausgang auf dem Programm.

 

Am letzten Tag führten wir unser internes Turnier um den Schwarzwald Cup durch.

 

Es wurde hart gekämpft und es stellte sich heraus, dass die Mehrheit sich an die

 

etwas andere Bodenverhältnisse im Spiel angepasst haben (viel weniger Kies als bei uns). Nach einem spannenden Finalspiel setzten sich Ernst Müller mit seinem Partner

 

Jaime Moreno gegen Heiri Fritschi und Renata Ferrari durch und durften somit das Siegerdiplom und je einen Preis in Empfang nehmen. 

 

Dem Abschluss des Erlebnis- und Trainingslagers im schönen Freiburg gehörten noch diverse Dankesreden. Der PCV Präsident dankte den Gastgebern für die herzliche

 

Gastfreundschaft und für die Betreuung von Hans Koch und seinen Helfern im Gastrobereich und wünscht, dass die Spielfreundschaft aufrechterhalten bleibt, und wir den Badischen Pétanque – Club Freiburg bei uns in Winterthur als Gegenbesuch willkommen heissen dürfen. Der Präsident des BPC übergab uns einen Vereinswimpel mit der Aufschrift «Schwarzwald – Cup» 2018 Freiburg im Breisgau.

 

Zusammenfassend ist zu sagen, dass es in allen Teilen ein Superanlass war, den alle bis ins Detail bei vier sonnigen, heissen Tagen im Schwarzwald geniessen durften.

 

Wie sagte ich doch als Präsident: Wir sind eine tolle aber keine einfache Truppe! So soll es auch bleiben.

 

 

Euer Präsi Hanspeter