Pétanque – Club Veltheim auf Reise.

 

 

 

Der 18. August war der Termin für unseren traditionellen Vereinsausflug. 27 Clubmitglieder und auch Gönner waren dabei. Leider war diesmal die Beteiligung aus diversen Gründen nicht berauschend, obschon der Ausflug im Jahresprogramm seit Jahren seinen festen Termin hat. Damit fiel der Plan des Präsidenten, die diesjährige Vereinsreise als Jubiläumsakt mit Überraschung zu deklarieren, schlussendlich ins Wasser.

 

Aber nicht desto trotz. Die Reisenden konnten einen herrlichen Tag erleben. Nach einer Fahrt mit dem Car über den Kerenzerberg, mit Zwischenhalt, steuerten wir Chur an, zur Bergfahrt mit den «antiken» Gondeln auf den Hausberg Brambrüesch.

 

Bei Sonnenschein stand einen kurzen Spaziergang zur Bergbeiz VIVA auf dem Programm, wo wir das Mittagessen einnahmen. Auch die Talfahrt erfolgte reibungslos, so dass wir zeitgemäss in den Car einsteigen konnten, zur Weiterfahrt nach Schmerikon. Dort erwartete uns der Raddampfer «Stadt Zürich» zur wirklich einmalig schönen Fahrt auf dem Obersee nach Rapperswil. Der Wettergott meinte es weiterhin gut mit uns, so blieb diese Fahrt in der ersten Klasse, natürlich mit einer Zwischenverpflegung abgerundet, in bester Erinnerung. Auch die Heimfahrt nach Winterthur war problemlos. Alles in allem, es war ein erlebnisreicher Vereinsausflug, für die meisten war Brambrüesch ein neues Erlebnis, ebenfalls die Seefahrt auf dem Obersee. Die Stimmung war kameradschaftlich gut, so wie wir es in unserem Clubleben gewohnt sind. Eine Bemerkung erlaube ich mir noch. Die Abwesenden haben leider einen Höhepunkt im Vereinsleben verpasst, was auch immer der Grund sein mag. Auf ein Neues im nächsten Jahr.

 

 

 

Der Präsident